Die Porzellanperle

Schöne Dinge für und mit anderen herzustellen, das war für mich schon immer eine Riesenfreude.

Jahrelang haben mir Näharbeiten viel Spaß & Freude bereitet. Meine 3 Kinder und mein Mann mussten oft weichen, wenn Stoffberge unser Haus verwüstet haben…

…durch meine liebe Freundin Edyta habe ich die Keramik-Malerei entdeckt – und lieben gelernt.

Nun würde ich am liebsten jede freie Minute Becher, Teller und andere Stücke zu Porzellanperlen machen.

Der erste Jahreswechsel:).

Wir danken allen, die so positiv zu uns gekommen sind, tolle Perlen gestaltet haben, die Porzellanperle haben leben lassen!

Liebe Leute, glänzende Augen, glückliche Kinder – das haben wir nun fast 5 Monate erlebt:). Vielen Dank auch für eure Geduld, wenn es mal länger gedauert hat – Handarbeit ist einfach wunderbar, aber natürlich auch mal mit kleinen Fehlern oder „Schwierigkeiten“ verbunden.

Ich persönlich bin glücklich und dankbar, dass meine Familie die Porzellanperle mit trägt, die Idee mit verwirklicht hat. Viel Arbeit und wenig Zeit ist die letzten Monate für uns geblieben, aber das Ergebnis wird doch mit Stolz betrachtet:).

Insbesondere meiner größten Perle ist zu verdanken, dass wir uns in diesem schönen Raum verwirklichen können, er hat die schönsten Regale gebaut, Stühle geschliffen & gestrichen und tolle Ideen mit eingebracht.

Ich freue mich auf viele weitere kreative, lustige und entspannte Stunden mit euch.

Eure Janine